50 Frauen machten sich zum Tagesausflug des Katholischen Deutschen Frauenbunds Viernheim auf den Weg in die Eifel. Die gute Laune ließen sich die Damen auch vom Dauerregen nicht vermiesen.

Mit dem Bus ging es zuerst nach Maria Laach, einer Abtei am Laacher See, inmitten einer herrlichen Vulkanlandschaft. Bei einem Kurzfilm im Klosterforum konnte man alles Wissenswerte über die Abtei erfahren. Anschließend erkundete jede auf eigene Faust die Abteikirche, die Buch- und Kunstausstellung oder die Klostergärtnerei.

Zum Mittagessen fuhr die Gruppe weiter nach Andernach, in das Restaurant „Zum Franziskaner“.

Die dritte Station war dann das Geysirzentrum in Andernach. Dort bekamen die Frauen wissenswerte Informationen zu dem Naturspektakel, das sich ihnen gleich bieten sollte. Mit dem Schiff fuhren sie zum höchsten Kaltwassergeysir der Welt. Es ist ein beeindruckendes Naturschauspiel, wenn die Fontäne 60 Meter in die Höhe schießt. Zurück im Geysirzentrum wurde die Führung unter der Erde fortgesetzt. Auf dem Weg durch die interaktive Ausstellung erfuhren die Viernheimerinnen, was unter der Erde geschieht, bevor es zum Ausbruch der Wasserfontäne kommt.

Die restliche Zeit des Tages, bis es mit dem Bus wieder heimwärts ging, verbrachten die Damen mit Kaffeetrinken, Bummeln oder schauten sich Andernach und seine Sehenswürdigkeiten an.

Text: Sandra Usler

Fotogalerie Ausflug Maria Laach und Andernach

Share This