Spende des Frauenbunds soll für Kapelle verwendet werden

Als Vorweihnachtsgeschenk hat der Katholische Deutsche Frauenbund Viernheim (KDFB) eine große Spende für das neue Viernheimer Hospiz an Pfarrer Angelo Stipinovich überreicht. 3.000 Euro sollen helfen, die Kapelle im Neubau einzurichten oder andere Einrichtungsgegenstände anzuschaffen.

Die Adventsfeier des KDFB hatte sich den „Engeln“ gewidmet. Christina Feifer erklärte im besinnlichen Teil des Nachmittags die Bedeutung von Engeln, die in allen großen Religionen eine Rolle spielen, und zeigte, wie die Götterboten in den unterschiedlichen Epochen der Kunst dargestellt werden.

Zum anschließenden Kaffeetrinken war Pfarrer Angelo Stipiniovich nicht etwa eingeladen, weil sein Vorname so schön zum Thema passt. Er durfte sich über ein besonderes Weihnachtsgeschenk freuen. „Wir haben aus dem Erlös der vergangenen Fastnachtssitzungen einen Betrag für das Hospiz zurückgestellt“, erklärte Ursula Scheidel, „und jetzt ist es an der Zeit, diese Summe zu übergeben.“ Der Frauenbund hat die Bitte, die 3.000 Euro für die Kapelle zu nutzen oder beispielweise für Kreuze in den Zimmern.

Und diesem Wunsch wird Angelo Stipinovich gern nachkommen. Der Pfarrer, als Vorsitzender des Kuratoriums St.-Josef-Krankenhaus, nutzte die Gelegenheit, den Bau des Schwester-Paterna-Hospizes zu erläutern. In der Seegartenstraße könne man ja sehen, wie das Gebäude täglich wächst. „Die Kapelle, wie eine Ellipse in der Mitte des Baus angeordnet, wird das Herzstück werden, in dem auch größere Gottesdienste gefeiert werden können“, erzählte Stipinovich den Frauen. Auch organisatorisch habe sich etwas getan, vor gut zwei Wochen habe man die künftige Leitung des Hospizes gefunden. Jetzt werde das weitere Team zusammengestellt, das sich ab Oktober 2018 um die letzten Feinheiten im Neubau kümmern wird. „Ich hoffe, dass wir im Januar 2019 die ersten Gäste empfangen können“, meinte der Pfarrer.

Die Gesamtkosten von 5,5 Millionen seien hoch, aber die Viernheimer hätten in der Vergangenheit bewiesen, dass man sich da keine Gedanken machen muss. Deshalb dankte Stipinovich für die großzügige Unterstützung des KDFB: „Danke an den Frauenbund und die Viernheimer Frauen – für heute seid ihr alle Engel!“

Text: Sandra Usler

Fotogalerie Adventsfeier

Share This